Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

01.10.2014, Wedel

Klinikverbund investiert in Wedel mehr als eine halbe Million Euro

Pneumologie und Beatmungsmedizin in der Regio Klinik erfolgreich etabliert

Chefarzt Dr. Tahsin Balli (hier auf einem Gerät zur Messung der Herzströme und der Lungenleistung) stellte gemeinsam mit Geschäftsführerin Angela Bartels, der Leiterin der Funktionsdiagnostik Barbara Kailuweit und Oberarzt Dr. Christian Schwarzbach die neue Klinik für Pneumologie und Beatmungsmedizin vor.

Die Regio Klinik hat erfolgreich eine eigenständige Fachabteilung für Pneumologie und Beatmungsmedizin etabliert. Mehr als eine halbe Million Euro fließen in den Aufbau und die Ausstattung der neuen Klinik. Annähernd 200 Patienten wurden bereits behandelt. Die Einrichtung ist die einzige ihrer Art im westlichen Schleswig-Holstein. 

Die Zahl der Menschen mit Lungenleiden nimmt zu. Lungenkrebs ist geschlechterübergreifend neben Darmkrebs eine der häufigsten Krebserkrankungen. Und an der Chronisch Obstruktiven Lungenerkrankung – besser bekannt als COPD – erkranken immer mehr Menschen. Schon jetzt leiden in Deutschland an der krankhaften Verengung der Atemwege schätzungsweise drei bis fünf Millionen Menschen. Im Kreis Pinneberg sind demnach fast 20.000 Menschen von COPD betroffen.

In der Klinik für Pneumologie und Beatmungsmedizin der Regio Klinik erhalten diese Menschen jetzt spezialisierte Hilfe. Als einziges Krankenhaus im Westen von Schleswig-Holstein bietet die Regio Klinik damit ein umfassendes Angebot in der Versorgung von akuten und chronischen Lungenerkrankungen.

„In den vergangenen sechs Monaten seit der Gründung der Fachabteilung haben wir die baulichen und technischen Voraussetzungen geschaffen, dass gesamte Leistungsspektrum der Lungenheilkunde und Beatmungsmedizin an allen drei Standorten der Regio Klinik anbieten zu können“, erzählt Chefarzt Dr. Tahsin Balli.

Insgesamt investierte die Regio Klinik mehr als eine halbe Million Euro in den Aufbau der neuen Fachabteilung. Das meiste Geld floss in modernste technische Geräte zur Diagnose und Behandlung von Lungenkrankheiten. Bauliche Veränderungen waren kaum notwendig.

„Wir konnten zu einem großen Teil die bereits vorhandene Infrastruktur am Regio Klinikum Wedel nutzen, so dass wir unsere Investitionsmittel sehr gezielt für neue Behandlungstechnik aufwenden konnten“, erzählt Geschäftsführerin Angela Bartels und ergänzt. „Wir werden aber in den kommenden Monaten im Zusammenhang mit der Pneumologie noch eine weitere Überwachungsstation (Intermediate Care IMC) einrichten. Dazu sind bauliche Veränderungen notwendig. Von der IMC profitieren aber auch die anderen Fachabteilungen bei uns im Haus.“

Ihren primären stationären Stützpunkt hat die Pneumologie am Regio Klinikum Wedel. Dr. Balli und Oberarzt Dr. Christian Schwarzbach beraten mit ihrer Expertise aber die Mediziner an allen Standorten der Regio Klinik.

Das Team um Dr. Balli bietet das gesamte Leistungsspektrum der Pneumologie an. Dazu gehört neben der Behandlung von COPD oder Asthma unter anderem die Versorgung von Patienten mit Infektionskrankheiten und bösartigen Erkrankungen von Lunge oder Rippenfell sowie die Betreuung von Rauchern. Ein Schwerpunkt der Arbeit bildet jedoch die Beatmungsmedizin und die interventionelle Bronchologie.

Die interventionelle Bronchologie ist ein Verfahren zur Erweiterung der zentralen Atemwege. Es kommt unter anderem dann zum Einsatz, wenn die Atemwege durch Tumore oder andere Erkrankungen stark verengt sind. Mit einer Kältesonde, die durch den Mund eingeführt wird, kann krankhaftes Gewebe abgetragen werden. Darüber hinaus ist ähnlich wie bei verschlossenen Arterien am Herzen auch in der Pneumologie die Erweiterung der Atemwege durch Ballons und eine anschließende Stützung des Gewebes durch so genannte Stents möglich. Beide Behandlungsverfahren bietet die Pneumologie der Regio Klinik an.

Das hohe Fachwissen von Dr. Balli auf dem Gebiet der interventionellen Bronchologie und der Reiz, eine Abteilung fast von Beginn an mit aufbauen zu können, hat Dr. Christian Schwarzbach bewogen, von der Asklepios Klinik Barmbek nach Wedel zu wechseln. Der 40-jährige Facharzt ist Spezialist für Pneumologie und Intensivmedizin. Er steht Dr. Balli seit Mitte September als Oberarzt zur Seite.

Bei der Bronchoskopie können die beiden Mediziner auf die langjährige Erfahrung von Babara Kailuweit und ihrem Team zählen. Die examinierte Krankenschwester leitet die Funktionsdiagnostik am Regio Klinikum Wedel.

Seit der Gründung der Klinik im April dieses Jahres haben die Lungenspezialisten der Regio Klinik annähernd 200 Patienten behandelt. Mehr als erwartet. Die Geschäftsführerin zieht daher zufrieden Zwischenbilanz. „Ein guter Anfang ist gemacht. Jetzt gilt es, das Angebot noch weiter zu vertiefen. Zum Wohle der Patienten hier in der Region“, so Angela Bartels.