Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

23.08.2018, Elmshorn

Start am 1. Oktober 2018. Neues Angebot für Senioren und demenziell erkrankte Menschen

Haus Elbmarsch eröffnet Tagespflege

So lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben – das wünschen sich viele ältere Menschen. Damit das auch dann möglich bleibt, wenn körperliche Erkrankungen oder eine Demenz den gewohnten, selbstständigen Alltag erschweren, bietet die Regio Alten- und Pflegeheim Haus Elbmarsch GmbH ab 1. Oktober 2018 zusätzlich zu den stationären Angeboten des Pflegezentrums eine Tagespflege an. Anmeldungen werden ab 1. September entgegengenommen.

Konkret bedeutet das: Ein professionelles Team aus Pflege- und Betreuungsfachkräften umsorgt die Tagesgäste von montags bis freitags jeweils von 8 bis 16 Uhr in den Räumen des Pflegezentrums in Elmshorn, Agnes-Karll-Allee 21. Ob die Gäste oder deren Familien die Tagespflege für einen oder mehrere Tage pro Woche buchen möchten, können sie individuell entscheiden. 

„Die Tagespflege ist das verbindende Element zwischen Klinik, ambulanter und stationärer Pflege“, sagt Prokuristin und Projektkoordinatorin Genia Dohnke. „Wir möchten damit nicht nur ältere oder demenziell erkrankte Menschen, sondern auch deren Familien unterstützen.“ Denn die Tagespflege entlaste zum einen pflegende Angehörige, die dann beispielsweise in Ruhe einkaufen gehen, sich dem Haushalt oder einem Hobby widmen könnten. Dank der Tagespflege sei es darüber hinaus möglich, einen Angehörigen mit Demenz im Kreise der Familie zu behalten und gleichzeitig seinen Beruf weiterhin auszuüben. Die Tagespflege legt einen Schwerpunkt auf die Betreuung demenziell erkrankter Menschen und verfügt hier über besondere Fachkompetenz. Das drückt sich auch mit der Einrichtung der „Pflegeoase“ aus, einem außergewöhnlich beschützten und behüteten Raum speziell für die Bedürfnisse schwer an Demenz leidender Menschen. 

Jeder Tagesgast bekommt in der Tagespflege „Grauer Esel“ genau die Hilfe, die er persönlich benötigt. Das Spektrum der möglichen Unterstützungsleistungen umfasst beispielsweise die Förderung der Mobilität, der kognitiven und kommunikativen Fähigkeiten – insbesondere das Erkennen von Angehörigen und Freunden sowie die örtliche und zeitliche Orientierung – und die Unterstützung der Selbstversorgung: essen und trinken, Körperpflege, der Gang zur Toilette. Die aktive Teilhabe in einer vertrauten Gemeinschaft, neue soziale Kontakte und eine fürsorgliche Begleitung zählen zu den Kernelementen der Tagespflege.  „Wir bieten unseren Gästen eine abwechslungsreiche Tagesstruktur und helfen ihnen dabei, ihre geistigen und körperlichen Fähigkeiten zu verbessern oder zu erhalten. Der Klönschnack mit dem Tischnachbarn ist Teil des Konzepts“, sagt Genia Dohnke. 

Die ersten Tagesgäste werden am 15.10.2018 erwartet. Anmeldungen sind bereits ab 01.09.2018 möglich. Auf Wunsch wird ein Fahrdienst angeboten. Informationen dazu und zu weiteren Details unseres neuen Angebots bekommen Sie bei unserer Einrichtungsleiterin Viola Frese-Bergmann, Telefon (04121) 294-110. 

Gern können Sie sich am Tag der offenen Tür am 05.10.2018  ein eigenes Bild von unserem neuen Angebot machen. Wir  würden  uns freuen, wenn Sie uns besuchen würden und wir Ihnen dann alles zeigen dürfen.

Kontakt

Pressekontakt:

Regio Kliniken GmbH | Birga Berndsen | Pressesprecherin und Leiterin Unternehmenskommunikation | 
T. (04121) 798-9875 | H. (0162) 2410570 | E-Mail: birga.berndsen@sana.de | www.regiokliniken.de